Business Riot & Rrriot Festival

10 Tage / 100 Events
120 Speakerinnen / 40 Workshops
Feminismus für alle!

1. bis 10. März 2018

HeaderFemaleMakersStudioVisitRrriot-1200x457.jpg

Blickt hinter die Kulissen der digitalen Fertigung. Ihr wolltet schon immer wissen, was man mit Laser Cutter oder 3D-Druckern machen kann – so einiges nämlich: Female Makers aus dem Happylab stellen euch ihre Projekte vor, geben Einblicke in ihre Arbeitsweise und erzählen von ihren Erfahrungen mit der Arbeit in Österreichs erstem Fab Lab.

Speakerinnen: Alexandra Parger (Gründerin von NANAdesign), Eva Pils DI (Illustratorin und Designerin mit Architektur-Hintergrund), Anita Bauer (Studentin Universität für angewandte Kunst und Trainerin des Fab Lab Bootcamps im Happylab)

www.happylab.at

Female* Makers Studio Visit

Wann? Mittwoch, 07. März 2018, 17 Uhr

Wo? Happylab
Haussteinstraße 4, 1020 Wien


HeaderCinemaNextRrriot-1200x457.jpg

Mit Bussi Baby landeten Wanda 2015 einen Hit. Und mit ihrem Musikvideo in der Sexismus-Debatte. Coole Musik verführt zu coolen Videos und da schleichen sich auch Sexismen ein. Diesen wollen wir auf die Spur gehen und laden ein zum Sexismus-Bingo! Zu gewinnen gibts Konzerttickets und Alben der untersuchten Bands! Egal, wie sie im Sexismus-Test abschneiden.

Cinema Next ist eine Initiative für junge Filmschaffende und das junge Kino aus Österreich. Die Aktivitäten reichen vom Kuratieren von Filmprogrammen über die Gestaltung von Diskussionsformaten (bspw. Breakfast Club auf der Diagonale) bis hin zu Talenteportraits auf www.cinemanext.at.

Eintritt frei!

 

Bussi Baby Bingo mit Cinema Next

Wann? Dienstag, 06. März 2018, 21 Uhr

Wo? Topkino
Rahlgasse 1, 1060 Wien


rrriot_fb_header_kunsthalle-1200x457.jpg

Die Führung im Rahmen des Rrriot Festival 2018 durch die Ausstellung “Ydessa Hendeles. Death to Pigs” in der Kunsthalle Wien Museumsquartier wird einen speziellen Fokus auf die Biografie der kanadische Künstlerin Ydessa Hendeles setzen.
In ihrer Arbeit setzt sie Kunst, historische Artefakte, Fotografie und audiovisuelle Medien in komplexen, raumgreifenden Installationen zueinander in Beziehung. Ihre Kompositionen können als provokative, psychologisch aufgeladene Meditationen über die menschliche Natur gelesen werden.

Eintritt frei! Während des gesamten Rrriot Festivals haben Business Riot Teilnehmerinnen* die Möglichkeit die Ausstellung um den Preis von 6€ besuchen.

 

Führung: Kunsthalle Wien x Rrriot Festival

Wann? Dienstag, 06.März.2018 um 17 Uhr

Wo? Kunsthalle Wien

Anmeldung? vermittlung@kunsthallewien.at

 


27912933_737263669811796_371302966680569053_o-1200x457.jpg

Mütter, vereinigt euch! Eigene Ziele zu verwirklichen und nebenbei Kinderbetreuung sowie Gleichberechtigung zu jonglieren, kann ganz schön herausfordernd sein. Zum Glück sind wir gemeinsam weniger allein. Mit der Initiative MOTHERBOARD stärken die Sorority und Karriere unter Umständen seit Sommer 2017 die Vernetzung von Mamas und Mamas to be. Der Fokus liegt dabei auf Job, Karriere und Gesellschaftspolitik.

Alle Mamas und Mamas to be sind herzlich willkommen!

Mit Kinderbetreuung!

 

MOTHERBOARD X RIOT FESTIVAL

Wann? Dienstag, 06.März 2018, 10 Uhr

Wo? Hotel am Brillantengrund
Bandgasse 4, 1070 Wien

Anmeldung? unter anmeldung@riotfestival.at (mit Angabe ob Kinderbetreuung gebraucht wird!)


HeaderBäuerinnentag-1200x457.jpg

Der Bäuerinnentag ist die Abschlussveranstaltung der Lehrveranstaltung “Frauen in der bäuerlichen Garten- und Landwirtschaft”. Ziel des Bäuerinnentages ist eine Verbindung von Forschung und Praxis, ein Austausch zwischen Studierenden, Bäuerinnen und Frauen am Land, eine Vernetzung zwischen dem Lebensalltag an der Universität und Lebensalltag im ländlichen Raum. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden die Arbeitsbereiche und Wirtschaftsweisen von Frauen in der bäuerlichen Landwirtschaft untersucht, wobei das Thema “Perspektiven für Frauen am Land” imVordergrund steht. 
Dieses Jahr gibt es unter dem Titel “Frauen bewegen Land(wirt)schaft” Präsentationen der Studentinnen zu den Themen Frauen im Weinbau, in der Direktvermarktung, dem Selbstbild der Frau sowie Zusammenarbeit am Hof. Danach werden drei Bäuerinnen aus ihrem Leben berichten. Eingeladen sind alle, die sich für die Thematik interessieren!

Sollte eine Kinderbetreeung während der Veranstaltung in Anspruch genommen werden wollen, bitte bis spätestens 1. März eine Mail an frauen@oehboku.at

Bäuerinnentag – Frauen bewegen Landwirtschaft

Wann? Dienstag, 06.März 2018, 15 Uhr
Wo? Universität für Bodenkultur Wien
Gregor-Mendel-Straße 33, 1180 Wien


27752488_1818746478158373_439114363907037869_n.jpg

Frauen- und Gleichstellungspolitik zwischen Populismus, Privilegien und Popkultur: Hanna Herbst, Schifteh Hashemi und Christian Berger stellen das Frauen*Volksbegehren vor. Währenddessen und danach wird es möglich sein, Unterstützungserklärungen vor Ort abzugeben. Außerdem könnt ihr direkt beim Event eure Bürger_innenkarte und Handsignatur generieren.

Frauen*Volksbegehren: “Eines für alle”

Get (your Handysignatur) ready!

Wann? 5.3.2018, 20.00 Uhr
Wo? Hotel am Brillantengrund


27788501_10155275658203568_1629665472625138808_o-1200x674.jpg

Im Pubquiz-erprobten Polkadot beschäftigen wir uns in fünfzehn Fragerunden mit feministischen Höhepunkten aus Musik, Kunst und Film, fragen nach bekannten Lyrics und weniger bekannten Tamponwerferinnen, nach den wichtigsten Ereignissen unserer Popheldinnen, den größten WTF-Momenten und zum Abschluss natürlich auch, warum Frauen* nicht schon längst an einem Abend die Popkultur-Weltherrschaft an sich gerissen haben.

Eintritt frei!

Mitraten kann, wer Platz findet und ein Team (vier bis sechs Personen) bildet. Eine Anmeldung im eigentlichen Sinne ist nicht nötig, allerdings empfehlen wir dringend eine Tischreservierung direkt im Polkadot, denn die TeilnehmerInnenanzahl ist aus Platzgründen beschränkt. Für Reservierungen bitte direkt im Polkadot nachfragen.

Feminism Pub Quiz mit The Gap

Wann? Montag, 05.März 2018, 19 Uhr
Wo? Polkadot Vienna
Albertgasse 12, 1080 Wien



Filmscreening & Diskussion: Frauen in der Warteschleife
„Fallen“ von Barbara Albert

Mann, Haus, Kinder. Als sich fünf Freundinnen nach 14 Jahren wiedertreffen, kann keine von ihnen diese Eckpunkte einer „erfolgreichen“ weiblichen Entwicklungsgeschichte vorweisen. Barbara Albert porträtiert die Um-die-Dreißig-Jährigen Frauen im komprimierten Zeitrahmen zweier Tage und Nächte, in denen sie von einem Begräbnis auf eine Hochzeitsfeier und dann in eine Landdisko geraten. Ein Time-Warp, der für sie unterschiedlich schmerzvoll ausfällt; nicht von allen Lebenslügen möchten sie sich trennen. Als die Drifterinnen, als die sie Albert mit diesem Film vor zehn Jahren charakterisierte, mögen sie für eine ganze Generation stehen. Oder würde man sie Lebenskünstler nennen, wären sie Männer?

Screening mit anschließender Diskussion: Das Frauenbild im Film – Wandel oder Stagnation? Chancen für den Aufbruch.
Mit Alexandra Zawia (Filmkritikerin, Sichtungsberatung Diagonale – Festival des österreichischen Films)
Herzlichen Dank an die coop99-Filmproduktion

Diagonale X Rrriot: Frauen in der Warteschleife

Wann? 5.3.2018
Wo? Sichtungskino Diagonale – Festival des österreichischen Film
Rauhensteingasse 5/5, 1010 Wien
ANMELDUNG bitte mit dem Betreff “Rrriot” an office@diagonale.at


27748214_10156196510674708_280124192921181343_o-1200x457.jpg

Bianca Taschl, Soziologin und Drogistin, lädt zum Heilkräuterworkshop ein, der an all diejenigen gerichtet ist, die mehr über die Wirkung von Kräutern im Kontext von Menstruationsbeschwerden und anderen genderspezifischen Beschwerden erfahren möchten.

Viel Wissen über die Wirkung von Heilpflanzen und das Verständnis ganzheitlicher weiblicher* Gesundheit ist über die Zeit verloren gegangen. Das wollen wir ändern: Rezepte und Anwendungen aus der Heilkräuterkunde und der ganzheitliche Umgang mit dem eigenen Körper werden in diesem Workshop besprochen.

PMS Rrriot: Kräuter Hacks mit Bianca Taschl // 5.3.2018

Wann? 5.3.2018
Kosten:
Euro 10.- / Mit einem Business Riot Festival 2018 Ticket: EURO 5.-
Anmeldung per Mail an anmeldung@riotfestival.at
Betreff: PMS Rrriot
Wo? Hotel am Brillantengrund

Teilnehmerinnenanzahl: max. 20
women* only


HeaderLectures1-1200x457.jpg

Im Rahmen der RRRIOT Lecture Series präsentieren in Kooperation mit den Frauen*referaten der HTU und der ÖH Boku Wissenschaftlerinnen* ihre Forschungsthemen:

Warum ist es eigentlich so wichtig, den Aspekt von Gender in der Technik zu erforschen? Wie stellt Disney eigentlich Männlichkeit, Weiblichkeit und Sexualität dar, und wie kann so etwas wissenschaftlich erforscht werden? Durch zentrierte Darstellung unterschiedlicher Forschungsschwerpunkte wird es ermöglicht, frauen*politische Themen in ihrer Breite kennenzulernen und in Theorie und Praxis von Feminismus einzutauchen.

Programm:

// 17:30 – Dipl. Ing.in Dr.in Brigitte Ratzer –
Feministische Technikkritik

// 17:50 – Dr.in Janina Loh, MA. –
Feministische Technikphilosophie

// 18:30 Dr.in Maria Katharina Wiedlack –
Queer-feministische Politik und Rassimuskritik in der Populärkultur: ein Punk Rock Beispiel

// 19:00 Prof.in Dr.in phil. – Vera Bühlmann Zur “Neutralität” von Datenbanken und dem “Geschlecht” von Versprechen

// 19:20 Dr.in Prof.in Regine Bendl – Queering Diversity Management

//19:40 Offene Fragerunde

Rrriot Lecture Series, Part 1

Wann? Montag, 05.03.2018, 17:30 Uhr
Wo? Festsaal, TU Wien
Karlsplatz 13, 1040 Wien