Business Riot & Rrriot Festival

10 Tage / 100 Events
120 Speakerinnen / 40 Workshops
Feminismus für alle!

1. bis 10. März 2018

27913303_212022546014244_9221553568756852351_o-1200x457.jpg

/// Borusiade /// Cómeme, Cititrax ///

Born and raised in Bucharest, Romania and now residing in Berlin, Borusiade aka Miruna Boruzescu started dj-ing in 2002 as one of the only female DJs in the city’s emerging alternative clubbing scene. Influenced by a classical musical education and fascinated by raw electronic sounds Borusiade combined these elements in the construction of her DJ sets and starting 2005 also in her music production. Her sets combine bold and obscure sounds and fluid genres fluctuating in the field of Dark Disco, Minimal Wave, raw House with an Acid touch. The sound is gloomy and powerful, with beats that touch one’s deepest senses.
Monthly, Borusiade shares her broad musical universe in the radio show The Dreamcatcher on Radio Cómeme.

https://soundcloud.com/borusiade

/// Kisling live /// Vienna ///
https://soundcloud.com/mkisling
http://michaelakisling.com/

/// Welia /// Sama Recordings, Vienna ///
https://soundcloud.com/alexandracsws

/// fo’pa /// Vienna ///
https://soundcloud.com/fauxpas00

RHIZ VIENNA
03-03-2018 22.00h

5,- w/ Business Rrriot Festival pass
8.- regular

www.riotfestival.at & co-hosted by welia /// fo’pa

Rrriot Club Night Presents Borusiade

Eintritt: 8,- // 5,- mit Business Riot Festivalticket
Wann? 3.3.2018, 22.00 Uhr
Wo? Rhiz, U-Bahnbogen 37, 1080 Wien


WewantSexHeader-1200x457.jpg

EU XXL – Filmreihe mit Gästen

Die Hauptbücherei nimmt an der von Mercedes Echerer initiierten Filmreihe EU XXL teil. Zu jedem Film-Abend laden wir einen ganz besonderen Gast ein, sich den Film vorher anzusehen, um ihn dann bei uns zu kommentieren, zu kritisieren und zu diskutieren. Im Rahmen des Rrrriot-Festivals zeigen wir “We want Sex” (GB 2010, 108 min, DF. Regie: Nigel Cole; Drehbuch: William Ivory; Kamera: John de Borman; mit: Sally Hawkins, Bob Hoskins, Miranda Richardson, Geraldine James u.a.)  und diskutieren danach mit Carina Köpf (GPA-djp Wien Regionalsekretärin).

Rita O’Grady arbeitet gemeinsam mit 186 weiteren Frauen als Näherin in einer Ford-Fabrik in der englischen Autostadt Dagenham. Die Arbeitsbedingungen sind alles andere als angenehm und als das Management auch noch beschließt, die Frauen als ungelernte Arbeitskräfte einzustufen, gehen Rita und ihre Kolleginnen auf die Barrikaden. Gemeinsam mit dem Gewerkschaftsvertreter Albert organisiert Rita als Streikführerin den ersten Frauenstreik in der Geschichte Großbritanniens. Als sich auch noch die engagierte Kabinettsabgeordnete Barbara Castle einschaltet, bekommt die Aktion eine ungeahnte Dynamik.

In Kooperation mit  EU XXL Die Reihe und Riot Festival. www.reihe.at

Wann? Mittwoch, 07. März 2018, 19 Uhr

Wo? Hauptbücherei Wien, Urban-Loritz-Platz 2A, 1070 Wien


WeberknechtHeader-1-1200x457.jpg

Am 5. März laden wir im Rahmen des Rrriot Festivals zu einem akustischen Konzertabend am Loungefloor im Weberknecht.

Den Abend eröffnet Wende Punkt solo: Chanson, Folk und Pop mit deutschsprachigen Texten zwischen Alltagsphilosophie und Lautmalerei, Lokalkolorit und Wortspiel.
Danach unterhält das singersongwriter-Duo Lupin (mit “1 Lied gegen Sexismus” über sexistische Alltagserlebnisse Gewinnerinnen des heurigen Protestsongcontests) mit teils kritischen deutschsprachigen Songs, auch zum Schmunzeln, teils mit traurigen englischen Liedern.
Pop-Kabarett, getragen von Klavier, aufgeführt mit Hingabe, bietet Johanna van Tan.
Kabarettistisch sind auch die Auftritte von Alicia Edelweiss, und auf jeden Fall auch freakig – sie kreiert bei ihren Konzerten eine ganz eigene Welt, in der mensch über ganz banale Dinge auch gern mal laut lachen kann.

Moderation: Tini Trampler

LIVE:
19:00 Wende Punkt Solo (Chanson, Folk, Pop)
20:00 Lupin (Singer-Songwriter)
20:45 Johanna Van Tan (Pop-Kabarett)
21:45 Alicia Edelweiss (Freak-Folk)

Beginnn 19:00 Uhr
Eintritt freie Spende

Wende Punkt Solo (Chanson, Folk, Pop)

Mit melancholischer Heiterkeit und pulsierender Fragilität spielt sich Wende Punkt in Herz, Hirn und unter die Haut.
Die deutschsprachigen Texte zwischen Alltagsphilosophie und Lautmalerei, Lokalkolorit und Wortspiel plaudern ihren beschwingten Weg in die Ohren der ZuhörerInnen.

Wendi Gessner, geboren 1985 in Graz, absolvierte den Lehrgang Medienkomposition an der SET und ist in den Bereichen Bildende- bzw. Medien-Kunst und Musik in ihrer Wahlheimat Wien tätig. Sie ist Komponistin und Sängerin, Illustratorin und Grafikerin und arbeitet als Musikvermittlerin. Seit 2010 steht sie als Medienkomponistin, musikalische Leitung sowie Livemusikerin für verschiedene Theaterprojekte in Österreich und Deutschland vor, auf und hinter Bühnen, ihr Schwerpunkt liegt dabei auf Kinder- und Jugendtheater.

Lupin (Singer-Songwriter)

Lupin ist ein singersongwriter duo aus Wien. Beide spielen Gitarre und singen, manchmal greifen sie auch zu Melodika, Mundharmonika, Rasselei und ein bisschen Kajon. Lupin kennzeichnet sich zum einen über deutschsprachige, kritische Songs, die auch ein bisschen zum Schmunzeln bringen sollen, und zum anderen auch über englische, traurige Lieder.
Beim Protestsongcontest präsentieren sie das deutschsprachiges Lied “1 Lied gegen Sexismus”, in dem sie sexistische Alltagserlebnisse besprechen.

Johanna Van Tan (Pop-Kabarett)

Kommen Sie, hören Sie, fühlen Sie!
Getragen von Klavier. Besungen von Liedern.
Van Tan ist häufig in Wien an diversen Bar-Pianos anzutreffen.
Unter den Einflüssen von Janis Joplin, Tom Waits und Nick Cave, performt Van Tan ihre Lieder mit Hingabe.
Manchmal eleganter, manchmal dreckiger, manchmal falsch aber immer aus voller Kraft. „Music is mutual“ sagt sie „it is something you build together with the audience.“

Alicia Edelweiss (Freak-Folk)

„Alicia Edelweiss is the Austrian answer to Kimya Dawson, just filthier and more confident. Alicia Edelweiss invents a world of her own, where SOKO would pop by for tea. Where she would convince Regina Spektor to fit in a wrong chord once in a while.“ – enemy.at

An diesem Abend wird Alicia Edelweiss solo, mit Akkordeon und Ukulele und womöglich auch mit dem einen oder anderen ungewöhnlichen Gegenstand “bewaffnet”, ihren Freak-Folk zum besten geben.

Weberknecht Rrriot:

Wann? 5.3.2018, 19 Uhr
Wo? am Loungefloor im Weberknecht
Kosten? Eintritt gegen freie Spende


abzHeader-1-1200x457.jpg

Werden gut ausgebildete Frauen wirklich gesucht?

Frauen sind so gut ausgebildet wie nie zuvor, trotzdem ist der Weg zum richtigen Job oft kein einfacher und auch eine Top Ausbildung keine Arbeitsplatzgarantie. Auf der anderen Seite suchen Unternehmen qualifizierte Fachkräfte und es fehlt in einigen Bereichen auch schwer diese zu finden. Wir wollen genauer hinsehen und sprechen mit hochqualifizierten Bewerberinnen auf Jobsuche und Unternehmensvertreterinnen, die wissen, wie es klappt Female Future Talents von morgen zu finden, zu fördern und ans Unternehmen zu binden.

Diskussionsrunde mit:

Martina Klenkhart, Business Group Lead Modern Workplace & Devices Microsoft
Michaela Weißinger, MA, HR Generalistin, Unibail Rodamco
Carmela Banca
Fariba Ghoutaslou
Manuela Vollmann, Geschäftsführerin abz*austria

Moderation: Claudia Lorber (Social Media Recruiting)

abz* Austria und Social Media Recruiting – Female Future Talents

Wann? 7.3.2018, 16:30 Uhr
Wo? Hotel am Brillantengrund, Bandgasse 4, 1070 Wien


imagebild_300x600-03-1200x600.png

READY FOR RED ist eine innovative digitale Lernplattform zum Thema Menstruation für Jugendliche. In insgesamt 4 Levels lernen Mädchen und Jungen mit spielerischen digitalen Elementen alles, was es zu diesem Themengebiet zu wissen gilt. Am 07.03. von 14-16h bietet die erdbeerwoche für Jugendliche und Interessierte einen Einblick in die Inhalte der Online-Plattform und Möglichkeiten für die Einbindung in den Unterricht.

Wann? 7.3.2018, 14-16 Uhr
Wo? Hotel am Brillantengrund
Anmeldung? schulprojekt@erdbeerwoche.com

 


28164667_211212496095249_5034644482982486838_o-1200x457.jpg

Endometriose, noch nie gehört? Menstruation, eklig? Hormone, normal? In Sachen Frauengesundheit gibt es in unzähligen Bereichen massive Wissenslücken, die sich unter anderem strukturell erklären lassen und vielfach von Tabus überlagert werden. Langsam aber doch brechen entsprechende Mythen rund Frauengesundheit auf, wobei der Weg bis hin zum ganzheitlichen Verständnis des weiblichen Organismus noch ein langer ist. Wir diskutieren mit Expertinnen über Tabus, Mythen und Berührungsängste mit Frauengesundheit und wollen unterschiedliche Perspektiven aufzeigen.

Mit:

Annemarie Harant und Bettina Steinbrugger – Gründerinnen Erdbeerwoche
Alexandra Kautzky-Willer – Ärztin, Institutsleiterin Gendermedizin MedUni Wien, Wissenschaftlerin des Jahres 2016
Bianca Taschl – Drogistin und Expertin im Bereich Pflanzen- und Kräuterkunde

Moderation: Laila Daneshmandi, Kurier

TALK Frauengesundheit: Von mystischen Wesen und Forschungslücken

Wann? Mittwoch, 07.März 2018, 19:30 Uhr
Wo? Angewandte Innovation Lab
Franz-Josefs-Kai 3, 1010 Wien


HeaderLectures2-1200x457.jpg

Warum ist es eigentlich so wichtig, den Aspekt von Gender in der Technik zu erforschen? Wie stellt Disney eigentlich Männlichkeit, Weiblichkeit und Sexualität dar, und wie kann so etwas wissenschaftlich erforscht werden? Durch zentrierte Darstellung unterschiedlicher Forschungsschwerpunkte wird es ermöglicht, frauen*politische Themen in ihrer Breite kennenzulernen und in Theorie und Praxis von Feminismus einzutauchen.

Programm

// 15:30 – Ao.Univ.Prof.in Mag.a rer.soc.oec. Dr.in phil. Margit Pohl – Femtech – Frauen*, die gegen den Strom schwimmen.

// 16:00 Mag.a Beatrice Frasl – “Who Is the Monster and Who Is the Man?” Heteronormativität und Konstruktion von “Anderssein” in Disney’s Animationsfilmen.

// 16:30 Mag.a Ulrike Tunst-Kamleitner – Die Darstellung von Frauen* im ländlichen Raum

Rrriot Lecture Series, Part 2

Wann? Mittwoch, 07.März 2018, 15:30 Uhr
Wo? Festsaal Boku Wien


27709730_935255773294625_3329070916764862174_o-1200x675.jpg

Welcome to Female Founders Meetup #7 , our gathering for female entrepreneurs and all those women out there interested in starting their own business is going into the next round!

– What to expect –
An open “Ask me Anything” talk with the amazing ✨ Verena Mai ✨& a relaxed afterwork atmosphere, cold drinks and like-minded women that are willing to expand their network and to share their stories. Verena is the Co-founder of UNIspotter, an App guiding students to find the perfect-fit university program. In her AMA she is going to share her experiences as a founder – getting investors onboard, building a team, developing a product and why she finally decided to leave the management team and start new endeavors.

– Why you should join –
You’ll meet valuable business contacts, experienced founders, supportive ladies and a relaxed atmosphere. So if you’re open-minded, willing to share & learn and a great person to hang around with, this is your place to be.

– Why we do it –
We love startups. We understand women. We haven’t found an event like this yet. That’s why we decided to do it the startup way: stop complaining, start doing. With this event we want to bring women and startups closer together and provide a place to connect and have a good time. Our big aim: Fostering female entrepreneurship in Austria.

– What else –
This event is hosted by The Female Founders Club, a non-profit project by Tanja Sternbauer, Lisa Fassl & Nina Wöss. By starting this initiative, we want to connect like-minded women that are willing to conquer the world. No matter if you’ve already started your business or if you’re trying to make your first steps in the shiny world of entrepreneurship, you’re welcome to join.

Wann? 6.3.2018, 18 Uhr
Wo? Hotel am Brillantengrund

Please RSVP ☞ bit.ly/FemaleFounders7



Generationsübergreifendes Tanztheater, 70 Min. (Uraufführung)

Ein Stück über Mädchen und Frauen aus der Sicht verschiedener Generationen.

7 Frauen, 7 Alter, 7 Geschichten. Die Jüngste ist 9, die Älteste 80, dazwischen ein ganzes Leben. Was haben sie erlebt und was wartet noch auf sie? Sind sie alle eine Familie? Sind sie ein und dieselbe Person? Was möchte mein 9-jähriges Ich gern mein 40-jähriges Ich fragen? Welche Geschichte möchte ich von mir als alte Frau hören? 

“Tiger Lilien” erzählt von den Momenten, die entscheidend sind, in denen das Leben diese oder jene Wendung genommen hat. Momente, die im Augenblick eines Wimpernschlags passieren und dazu geführt haben, dass man heute hier steht und sagt: Das ist mein Leben und das bin – ich! 

“Tiger Lilien” sind wild und zart zugleich. Jung und alt. Unübersehbar. Sie suchen nach diesem speziellen, barfüßigen, weichen, rebellischen, starken, schwachen, emotionalen, mächtigen, leichten, lustigen, ernsten, intuitiven, wilden Mädchen, das irgendwo in allen Frauen steckt.

Anschließend an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch mit Sanja Tropp Frühwald (Regie), Till Frühwald (Dramaturgie) und weiteren Podiumsgästen statt.

VRUM Performing Arts Collective – Tiger Lilien

Eintritt: Business Riot Ticket Besitzer*innen  und Teilnehmer*innen des jungen Volkstheater Workshops „Weil ich ein Mädchen bin“ 12 Euro (statt 16 Euro)

Wann? 03.März 2018, 19 Uhr

Wo? Dschungel Wien

MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien


Wienmuseumheader2-1200x457.jpg

Noch immer ist die Welt der Popmusik weitgehend männlich dominiert. Männer auf der Bühne, Männer in den Musik-Redaktionen. Männer befragen Männer zu ihren männlichen Vorbildern. Frauen werden bestenfalls im Publikum oder gleich als Groupies wahrgenommen.

Doch es geht auch anders: In Kooperation mit Rrriot Festival sprechen drei österreichische Musikerinnen unterschiedlicher Generationen über ihre Vorbilder: Künstlerinnen, die das gegenwärtige Musikgeschehen durch ihr Schaffen wesentlich mitbeeinflusst haben.

Mit Esra, Soia und Beatrix Neundlinger

Moderation: Ana Threat

Women take the stage: Pop-Frauen und ihre Vorbilder

Wann? Dienstag, 06. März 2018, 18:30 Uhr

Wo? Wien Museum
Karlsplatz 8, 1040 Wien

Anmeldungunter www.wienmuseum.at


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen